Leinert Lorenz Architekten Dresden

Bauernhaus Cotta

Haus Cotta
Haus Cotta
Bauernhaus
Bauernhaus Grundriss 1
Bauernhaus Grundriss 2
Bauernhaus Grundriss 3
Zeichnung Bauernhaus in Cotta

▲▼

Das landwirtschaftlich als Wohn-, Stall- und Lagergebäude genutzte Objekt befindet sich bei Dohna. Als ortstypische Bauform ist das Gebäude von denkmalpflegerischem Interesse und sollte trotz des ruinösen Zustandes erhalten bleiben. Ziel der behutsamen Sanierung und des Umbaus ist es, das Gebäude einer Wohnnutzung mit drei Wohneinheiten zuzuführen. Die Wohneinheit des Bauherren nutzt das Erdgeschoss, Obergeschoss und Teile des Dachgeschosses. Ein besonderes Merkmal bildet der zweigeschossige Wohnraum. Die ausgewählten Materialien und die Qualität der Wandoberflächen orientieren sich an der robusten und unregelmäßigen Bestandsstruktur - rohe Balken, wellig verputzte Natursteinwände sind mit modernen Ein- und Ausbauelementen in kontrastreichen Einklang zu bringen. Trotz massiver Veränderungen blieb der Bestand des Hauses Maß des Entwurfes. Die straßenseitigen Fassaden wurden weitgehend der ursprünglichen Form und Gestalt angepasst. Die hofseitige Fassade macht die Veränderungen des Gebäudes in Nutzung und Struktur durch eine große Öffnung im Bereich des Wohnraumes ablesbar.

Projekt: Bauernhaus Cotta
Standort: Cotta
Typus: Wohnen I MFH
Bauherr: privat
BGF: 650 m²
LPH: 1-4
Jahr: 2008